Infocenter

Kleine Kristalle – große Wirkung

Die LED-Technik hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen. Heute stehen ausgereifte LED-Produkte mit überzeugenden Eigenschaften zur Verfügung.

basiswissen

Funktionsweise von LEDs

LEDs (Light Emitting Diode) sind elektronische Halbleiter-Bauelemente. Bei Stromfluss werden in ein Gehäuse eingeschlossene Kristalle zum Leuchten angeregt. Die Lichterzeugung erfolgt durch das direkte Aussenden von Elektronen – nicht wie bei herkömmlichen Glühlampen als Nebenprodukt beim Erhitzen eines Glühfadens. LEDs ermöglichen deshalb eine deutlich verbesserte Lichtausbeute, da weniger elektrische Energie in Wärmeenergie umgewandelt wird.

Der Lebenszyklus von LEDs

Die Lebensdauer von LEDs beträgt je nach Bauart zwischen 15.000 und 50.000 Stunden – das entspricht etwa der 15- bis 50-fachen Lebensdauer herkömmlicher Glühlampen. Damit gehören LEDs zu den wirtschaftlichsten Leuchtmitteln, da Service-Einsätze und ein häufiger Lampenaustausch nicht erforderlich sind. Das Ende der Lebensdauer einer LED ist gekennzeichnet durch eine kontinuierliche Abnahme der Helligkeit auf etwa 70% der ursprünglichen Leuchtkraft. Dieser als „Degradation“ bezeichnete Prozess hängt von verschiedenen Faktoren ab. Besonders durch zu hohe Ströme und zu hohe Temperaturen wird die Lebensdauer von LEDs verringert. Daher ist eine optimale Wärmeableitung über einen geeigneten Kühlkörper ein wesentliches Qualitätsmerkmal von LED-Produkten. Große Temperaturschwankungen sollten vermieden werden.

Helligkeitsangaben bei LED-Produkten

Bei der Einschätzung der Helligkeit ist man es von herkömmlichen Glühlampen gewohnt, sich an den Watt-Angaben (40 W, 60 W, bis 2009 auch 100 W) zu orientieren. Die Leistung in Watt sagt allerdings wenig über die Helligkeit einer LED-Lampe aus, da diese einen wesentlich höhreren Wirkungsgrad aufweisen. Außerdem variiert die Leistungsaufnahme abhängig von der verwendeten LED-Bauart. Im LUMERON-Shop finden Sie daher Vergleichsangaben, die zur groben Orientierung wesentlich besser geeignet sind als technische Daten. Fachleute sollten die präziseren Angaben zu Lichtstrom und Abstrahlwinkel für ihre Überlegungen nutzen.

Welches LED-Produkt ist das richtige?

Verschiedene Einflussfaktoren bestimmen, welche LED-Produkte für Ihre spezielle Anwendung geeignet sind. Folgende Fragen sollten Sie beim Einkauf beachten:

  • Entspricht die Helligkeit des Produkts meinen Anforderungen?
  • Welcher Weißton passt am besten zu meiner Anwendung?
  • Ist die Lampe für den Innen- oder Außenbereich ausgelegt?
  • Spielt das Design der Lampe eine Rolle oder kommen Lampenschirme bzw. Gehäuse zum Einsatz?
  • Werden Farbwechseleffekte benötigt?
  • Soll die Lampe dimmbar sein?
  • Kommen neue Lampenbauarten wie LED-Aluleisten, LED-Flexstrips oder LED-Panels als Alternative in Betracht?

Im LUMERON-Shop finden Sie in den Produktbeschreibungen alle nötigen Angaben für eine optimale Auswahl. Bei Fragen steht Ihnen außerdem unser Service gerne zur Verfügung.