Infocenter

Staubgeschützt, wasserdicht & Co.

Die Schutzart, z.B. IP68, informiert Sie darüber, welchen Umgebungsbedingungen ein elektronisches Gerät ausgesetzt werden darf.

ipschutzarten

Die IP-Schutzklassen

Die Schutzartenbezeichnung enthält stets ein „IP“, dem zwei Kennziffern angehängt werden. Die Abkürzung „IP“ steht laut DIN für „International Protection“. Die erste Kennziffer zeigt den Berührungs- und Fremdkörperschutz an und die zweite Kennziffer gibt den Wasserschutz an.

1. Kennziffer (Schutzart für Berührungs- und Fremdkörperschutz)
laut DIN EN 60529
Ziffer Schutz gegen Berührung Schutz gegen Fremdkörper
0
kein Schutz kein Schutz
1
Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 50 mm)
2
Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 12,5 mm)
3
Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 2,5 mm)
4
Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 1,0 mm)
5
Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Staubgeschützt
6
Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht Staubdicht
2. Kennziffer (Schutzart Wasserschutz)
laut DIN EN 60529
Ziffer Schutz gegen Wasser
0
kein Schutz
1
Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2
Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3
Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4
Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5
Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6
Schutz gegen starkes Strahlwasser
7
Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8
Schutz gegen dauerndes Untertauchen